• … as times goes by

      Es war ziemlich mühsam, im April 2017 die Termine für die Berufungshauptverhandlung zu finden. Mit Hängen und Würgen haben die Vorsitzende Richterin und ich es geschafft. Die Ladung für die insgesamt 6 Termine ist hier am 26.04.2017 eingegangen: Zur Diskussion vor der kleinen Strafkammer stand eine Entscheidung des Amtsgericht aus dem Jahr 2012, die mein Mandant nicht akzeptieren wollte.

      Carsten R. Hoenig/ kanzlei-hoenig.de- 174 Leser -
  • Datentransfer mit UK nach dem BREXIT

    Ohne große Erwähnungen in der Tagespresse hat die EU-Kommission am 09.01.2018 mitgeteilt, dass Großbritannien mit Austritt am 30. März 2019 zum Drittland wird und dass es einen Angemessenheitsbeschluss nicht ohne weiteres geben wird. Diese Nachricht hat einige Brisanz und stellt Unternehmen vor neue Herausforderungen.

    Dr. Datenschutz/ Datenschutzbeauftragter- 7 Leser -
  • Aktuelle Veröffentlichung zum Datenschutz bei Messung von Energie

    Unser Partner Dr. Kay Diedrich hat im jüngst erschienenen Kommentar zum Messstellenbetriebsgesetz (MsbG) von Steinbach/Weise die §§ 52 bis 54 und 73 kommentiert, die sich mit dem Datenschutz im Zusammenhang mit der Messung von Energie beschäftigen (erschienen bei De Gruyter): Mit dem Messstellenbetriebsgesetz hat der Gesetzgeber auf Grundlage europäischer Vorgaben mit Wirkung ab dem 02.09.

    KÜMMERLEIN 360°- 6 Leser -
  • DORDA berät die SAZKA Gruppe beim Erwerb von indirekten Anteilen an Casinos Austria

    Jürgen Kittel DORDA M&A Partner Jürgen Kittel hat die tschechische Lotterie- und Glücksspielgruppe SAZKA beim Erwerb weiterer Anteile an der Casinos Austria AG beraten. Verkäufer der Anteile waren die LEIPNIK-LUNDENBURG INVEST Beteiligungs AG (LLI) und die UNIQA Beteiligungs-Holding GmbH (UNIQA). Die SAZKA Gruppe konnte damit ihren indirekten Geschäftsanteil an den Casinos Austria von 11.

    Wirtschaftsanwaelte.at- 19 Leser -
  • Lärm vom Nachbarn hat Grenzen

    Eine Münchener Richterin widerlegt die Behauptung eines lauten Miteigentümers „dass er alles machen könne, was er wolle.“ Denn Lärm einer Familie mit kleinen Kindern müssen betroffene Nachbarn nicht grenzenlos hinnehmen. Vor dem Amtsgericht München klagte eine Wohnungseigentümergemeinschaft wegen Lärmbelästigung. Das betroffene Hochhaus hat vier bis fünf Wohnungen pro Stockwerk.

    JUDID- 39 Leser -
  • Buchtrailer Osterfest im Streichelzoo

    Buchtrailer Osterfest im Streichelzoo Das Buch “Osterfest im Streichelzoo” handelt von Freundschaft und Zusammenhalt. Die tierischen Freunde leben zufrieden im Streichelzoo und jed ...

    ladyfrombonn- 16 Leser -
×Unterstützen Sie JuraBlogs mit einer Spende

×Über JuraBlogs

JuraBlogs.com ist ein Portalangebot und erstellt und veröffentlicht keine eigenen Inhalte. Die Meldungen, die auf JuraBlogs.com erscheinen, stammen sämtlich von den Autoren der teilnehmenden Blogs. Alle Artikel werden automatisiert über einen Feed, den die Blogbetreiber bei sich implementieren, eingespeist. JuraBlogs.com hat auf die Inhalte der Meldungen keinen Einfluss noch geben diese unsere Meinung wieder.

Aktuelles aus den TOP-Blogs
Weiteres
Aktuelles aus der Online-Presse
Cookies helfen bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Cookie-Setzung einverstanden. Mehr OK